Advents-Konzert 2018

brasserie and friends


gesang, gefühl, genuss
                                            - und ganz großes kino!

Liebe Freunde,

 

wie gewohnt wollen wir Euch in Weihnachtstimmung bringen!
Dieses Jahr sogar mit vereinten Kräften. Paris und Hollywood sind zu Gast in unserer kleinen Brasserie, denn wir haben uns Verstärkung geholt!

Und was für welche!


Julia Kock
,
die „hamburger“ 
Piaf  schlüpft für uns noch einmal in die Rolle der unvergessenen Chansonette und macht  das Fest der Feste „noelissime“.


Kerstin Marie Mäkelburg,
ihr 
Mythos Marlene hat im letzten Winter den Kiez aufgemischt. Von Publikum und Kritik gefeiert, bringt Sie mit einem kleinen Ausschnitt ihrer faszinierenden Theaterrevue einen touch große weite Welt in die vorweihnachtliche Brasserie. Begleitet wird sie von Markus Schell

 

Und nicht vergessen wollen wir das französische 5 Gänge Advents-Menu mit allem was zum Fest gehört.

 

Dazu gibt’s wie immer herzerwärmende Lieder mit Stephan Hippe, offenes Singen mit Holger Kirleis  und (un)besinnliche Texte rund um den Weihnachtwahnsinn, der uns wie jedes Jahr fest im Griff hat. Oder etwa nicht ? 

 

Schnell buchen und lang drauf freuen, denn die Plätze sind wie immer sehr begehrt

 

 5 Gänge-Überaschungs-Weihnachtsmenu mit Texten, Musik und Gästen

 

Ein Abend mit allen Zutaten, Sie in die richtige Weihnachtsstimmung zu versetzen:


So 02.12.2018 18.00 Uhr - ausverkauft

Mit Stephan Hippe  und Holger Kirleis

als Gast:        Julia Kock chante PIAF

 

So 09.12.2018 18.00 Uhr - ausverkauft

Mit Stephan Hippe und Holger Kirleis 

als Gast:        Kerstin Marie Mäkelburg – MYTHOS MARLENE

 

Zusatztermin wegen der grossen Nachfrage
Mo 10.12.2018 18.30 Uhr

Mit Stephan Hippe  und Holger Kirleis

als Gast:        Julia Kock chante PIAF

 

Vorverkaufspreis: 67,00 €  - (verbindl. Buchung incl. Essen, ohne Getränke) 

Reservieren Sie Ihren Platz bei uns im Restaurant oder buchen Sie hier und ganz neu auch bei eventim

 

ODER HIER

Advents-Konzert 2018

gesang, gefühl, genuss  und ganz großes kino!

So 02.12. + 09.12. - 18:00 Uhr - ausverkauft
Zusatztermin wg der großen Nachfrage : 10.12.2018 - 18.30 Uhr

5 Gänge-Überraschungs-Weihnachtsmenu

mit Texten, Musik und Gästen

67,00 €

  • verfügbar

Stephan Hippe

Seine Konzerte seien „wie eine Karussell-Fahrt durch alle Gefühle“ schrieb einst ein Journalist.

Fast 30 Jahre ist es jetzt her, dass der „suggestive Debütant“ (HAZ) zum ersten Mal Tickets für diese Fahrt verkaufte und mit eigener Stimme vor ein Publikum trat.

Stephan Hippe studierte Schauspiel und Gesang in Hamburg und ist Preisträger des Bundesgesangswettbewerbs.

Seine Karriere auf der Bühne begann "schräg" als Brad in der vielbeachteten Inszenierung "The Rocky

Horror Show" im "Theater am Holstenwall".

Stephan spielte Hauptrollen in vielen Produktionen an Hamburger Theatern. Seit 1995 arbeitete er zudem häufig für das Fernsehen.

2005 eröffnet er  mit seinem Partner die „Brasserie La Provence“.

Zusammen mit einem eingeschworenen Team und vielen treuen Gästen machten die Brasserie zu einem der führenden französischen Restaurants Hamburgs.

2012 schließt sich ein Kreis: Stephan entwickelt sein erstes neues Solo-Stück seit 18 Jahren und nimmt eine neue CD auf: Mit seinem Solo „DOUCE FRANCE“ war er vier Jahre unterwegs.

 

Im Herbst 2016 hatte sein neues Solo JACQUES BREL XL in Hamburg Premiere, dass nächstes Jahr auf Tour durch Norddeutschland geht.


Julia Kock

Jahrelang begeisterte sie als Piaf Presse und Publikum in der legendären Inszenierung vom Hamburger „Schmidts-Theater".

Für uns schlüpft Julia noch einmal in die Rolle der legendären französischen Sängerin.

Selten sind diese Momente geworden, aber sie werden immer intensiver.

 

Sie verschmilzt auffallend mit der großen Persönlichkeit ohne dabei eine Kopie zu werden.  Es geht um das Verliebtsein, um rare Glücksmomente, um Zweisamkeit.

Den Zuhörern fährt sie mit ihrer ausdrucksstarken Stimme unter die Haut. Mal heftig, dann wieder  sanft, wie die kleinen, großen Leiden und Freuden des Alltags

Stimmen aus der Presse: "Beifall der nicht enden will", "Einfach grandios", "Unverstellt, ehrlich, musikalisch bezaubernd", "Bezaubernde Diseuse mit Sinn für Gefühl", "virtuoses und einfühlsames Spiel", "Trifft mitten ins Herz".


Kerstin Marie Mäkelburg

ist waschechte Hamburgerin und lässt sich in keine Schublade stecken: Sie beherrscht das ernste Fach ebenso wie die leichte Muse, kann tragisch und saukomisch sein – und ist eine wunderbare Sängerin. Sie spielte am Deutschen Schauspielhaus, an der Hamburgischen Staatsoper, an den Hamburger Kammerspielen.

 

Sie stand auf den großen Musicalbühnen, gehörte zur Premierenbesetzung von „Mamma Mia!“, „Ich war noch niemals in New York“ und „Dirty Dancing“ in Hamburg.

In ihrem neusten Soloprogramm MYTHOS MARLENE begibt sich die Hamburger Schauspielerin und Sängerin Kerstin Marie Mäkelburg auf eine Reise durch das faszinierende Leben dieser außergewöhnlichen Frau, die vom braven preußischen Mädel zum Hollywood-Star und zur Ikone wurde.

 

Am 15.02.2019 zu unserem 14. Jubiläum, spielt sie MYTHOS MARLENE für uns in der MOTTE.

Der Vorverkauf (natürlich wie immer mit Theatermenu) hat begonnen

„Inbrünstig, innig, bewegend. Mäkelburg (...) stellt eine Intimität mit dem Publikum her, die von großer künstlerischer Reife zeugt.“ Hamburger Abendblatt 

„Humorvoll und ironisch, frech und melancholisch: Atemberaubend gut lotet Kerstin Marie Mäkelburg die schillernden Facetten dieser faszinierenden Frau aus.“ Hamburger Morgenpost


Holger Kirleis

lebt und arbeitet als Pianist, Musikperformer und Komponist in und mit verschiedenen Ensembles und Projekten in Hannover.

An der dortigen Staatlichen Hochschule für Musik, Theater und Medien und in Darmstadt an der Städtischen Akademie für Tonkunst studierte er Musik.

Seine musikalischen Konzepte wie auch seine musikalische Praxis stehen für einen

genreübergreifenden Musik- und Kulturbegriff. Klangwelten Neuer Musik spielen ebenso eine Rolle wie zeitgenössischer Jazz, Arbeit mit Chören und Sängern, ironisch Musikantisches, interaktive Ansätze, Elektronik und akustischer Alltag.

 

Seit fast 30 Jahren ist Holger musikalischer Wegbereiter und Begleiter  für die Soloauftritte von Stephan Hippe.


Markus Schell

begann im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierunterricht bei Marjana Andraschke. Außerdem erhielt er jahrelang Blockflöten-, Trompeten-, Theorie- und Gesangsunterricht, war Mitglied in mehreren Orchestern und Chören, z.B. beim preisgekrönten Jazzchor Freiburg.

Als junger Musiker gewann er zahlreiche Preise - unter anderem beim bundesweiten Wettbewerb „Jugend musiziert“. 

Ebenso nahm er erfolgreich an mehreren Kammermusikkursen, Konzertreisen und Workshops teil - auch als Trompeter mit dem Landesjugendorchester Baden-Württemberg.

 


Stephan Hippe singt Brel - Les Adieux à Olympia

Exklusiv hier - STEPHAN HIPPE NEUES ALBUM  
Am 16.09.2016 wurde die Live-Doppel-CD unser neuen Hausproduktion in der Motte aufgenommen und mit einem aufwendigen 20 seitigen Booklet versehen. Ein wunderbares Geschenk für Chanson-Liebhaber und Brel-Fans.

 

 50 Jahre also nach JACQUES BRELS  legendärem Abschied von der Bühne  zeichnet Stephan Hippe im ersten Teil  des Programms mit Liedern, Filmen und Bildern die wichtigsten Stationen dieser kurzen Ausnahme-Karriere nach.

 

Der zweite Teil des umjubelten Abends, rekonstruiert das legendäre Abschiedskonzert in Paris. Durch verblüffende Projektionen und Orchesterarrangements befindet sich der Hörer plötzlich mitten im Pariser OLYMPIA, mitten in einer versunkenen Welt. 


Bestellen Sie ihr Exemplar hier einzeln oder exklusiv  gleich mit den Konzertkarten für nächstes Jahr.

16,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Doppel-CD - Douce France

Stephan Hippe chante et raconte
DOUCE FRANCE - (über)Leben in Frankreich- 
Gesamtaufnahme auf einer Doppel-CD

 

Sind Sie schon mal in einem halbleeren Lokal mit den Worten „complet“ empfangen worden? Oder in einem perfekten Landhaus gelandet, wo es weder Strom noch fließend Wasser gab?

 

Begleitet von den schönsten Chanson-Klassikern in Orchester-Arrangements, erzählt Stephan Hippe, wieso Frankreich trotz seiner Macken (oder gerade deswegen?) zu Recht das Glück verspricht, von dem wir alle träumen.

 

Ein vergnüglicher Abend über die merkwürdige Liebe zu einem seltsamen Land, über verlorene Herzen, gewonnene Einsichten und eine lebenslange Affäre.

12,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit